Sonntag, 1. September 2013

Nachholbedarf

Ist klar, gell?

Ist ja nicht so, als hätte ich in den letzten Jahren nicht gehandarbeitet, aber es ist wohl auch klar, dass ich nicht alles hier nachholen kann.

Doch eins will ich nachholen. Denn das ist etwas von dem ich hoffe es wird in Zukunft weiterbestehen.

Im Rahmen eines Praktikums bei der evangelischen Kirche hier im Ort, lernte ich das "Projekt Kurze Wege" kennen. Dort findet Mittwochs das "St. Johannes Gemeindecafe" statt.

Verschiedene Angebote für Jung und Alt gibt es dort. Und auf Anregung der Diakonin soll nun auch ein Handarbeitskreis angeboten werden. Und wer macht mit? Ich natürlich...

Letzten Mittwoch ging es los.

Wer mich kennt weiß was im September immer angesagt ist bei mir. Genau, das Sockenstricken.

Wie sich immer wieder herausstellt haben die meisten Probleme mit der Bumerangferse.

Ich liebe diese Ferse und stricke nichts anderes. Also werden wir das in Angriff nehmen.

Dafür brauche ich selber natürlich eine Socke an der ich es erklären kann. Darum habe ich ein altes Schätzchen "Gute Fee" von Dornröschen angenadelt. Mojo-Socken fürs Töchterchen:



Außerdem war gewünscht: Von der Spitze zum Bündchen stricken.

Das hab ich zwar noch nie gemacht *g*, aber da Nadel und Faden mein Element sind und ich außerdem eine tolle selbst gefärbte Wolle habe, von der ich nicht sicher bin ob bzw. wie weit sie reicht, hab ich das gestern mal geübt.

Ist gar nicht schlimm ;) obwohl ich den Anfang doch recht fummelig fand. Hier mein Ergebnis.



Eigentlich wollte ich vor der Ferse stoppen, um ein zweites Anschauungsobjekt am Mittwoch zu haben ging aber leider nicht.

~~~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen